Direkt zum Inhalt

Eine Blase am Fuß behandeln: Anwendung der COMPEED® Pflaster

COMPEED® Blasenpflaster schützen die Wunde vor Reibung durch Schuhe oder Socken und fördern aktiv die Wundheilung. Hier erfährst du, wie du mit unseren Blasenpflastern in wenigen Schritten eine Blase am Fuß behandeln kannst:

  1. Die Haut vor der Anwendung säubern und trocknen. Um eine optimale Haftung zu gewährleisten,
    muss die Hautstelle rund um die Blase frei von Creme- und Fettrückständen sein.
  2. Unteres Schutzpapier entfernen, ohne die Klebefläche zu berühren.
  3. Das Pflaster direkt auf die Blase kleben und die Ränder sorgfältig glatt streichen.
  4. Das Pflaster entfernen, wenn es beginnt sich von selbst zu lösen
    (bitte beachten: Pflaster kann problemlos mehrere Tage haften bleiben).
  5. Zur Entfernung das Pflaster langsam entlang der Haut dehnen.

Was du beachten solltest:

  • Du solltest eine Blase nicht absichtlich aufstechen denn sie heilt besser, wenn sie von schützender Haut bedeckt ist
  • Das Blasenpflaster sollte nicht zerschnitten werden
  • Bei besonders starker Belastung, wie langem Wandern oder extremem Sport, kannst du das Pflaster zusätzlich mit Tape fixieren, um zu vermeiden, dass es an den Socken oder Schuhen klebt
  • Bei einer besonders großen Blase können mehrere Pflaster übereinander geklebt werden
  • Eventuelle Kleberückstände können leicht mit Waschbenzin entfernt werden. Bitte beachte die Anweisungen des Textilherstellers.
  • Hier erhältst du weitere Informationen zur Entstehung, Behandlung und Vorbeugung einer Blase am Fuß