Direkt zum Inhalt

Über Blasen

 

 

Blasen sind schmerzhafte, mit Flüssigkeit gefüllte Verletzungen, die durch Druck oder Reibung entstehen. Sie bilden sich an einer Stelle, die häufiger Reibung ausgesetzt ist – meist wegen schlecht sitzender Schuhe oder Missbildungen des Fußes (z. B. Ballenzeh oder Hammerzeh). Blasen entstehen sehr schnell. Es kann mehrere Tage dauern, bis sie abgeheilt sind. Bricht die Blase auf, so kann sie sich entzünden und extrem schmerzhaft werden. 

Zyklus einer Blase:

Blasen durchlaufen üblicherweise 5 Stadien und heilen innerhalb von etwa 7 Tagen ab. Mit COMPEED® lässt sich der Heilungsprozess beschleunigen. 

  1. Wundlaufen: Die Haut ist durch die Kombination von Druck, Wärme, Feuchtigkeit und Reibung gerötet und gereizt.
  2. Blasenbildung:Hält die Reibung an der Hautoberfläche an, löst sich die oberste Hautschicht von der darunterliegenden. Der Hohlraum dazwischen füllt sich mit Flüssigkeit. 
  3. Offene Wunde: Eine aufgescheuerte Blase bildet eine offene Wunde, die sich entzünden kann. 
  4. Verschorfung: Die Wunde trocknet aus, es bildet sich eine Kruste. Sie hemmt die Bildung neuer Hautzellen, die für die Wundheilung notwendig sind. Die Zellen müssen deshalb in tiefere Schichten ausweichen, und die Wunde heilt nur langsam ab.
  5. Heilung: Hat sich Schorf gebildet, schilfert er in diesem Stadium ab. Die Wunde ist nun völlig geheilt und neues Gewebe hat sich gebildet.

Zyklus einer Blase am Fuß

Bildet sich eine Blase, solltest du schnell handeln, um Komplikationen zu minimieren. Versuche, keine Schuhe zu tragen, die reiben, und verwende ein schmerzlinderndes Pflaster, beispielsweise COMPEED® Blasenpflaster.

Mit einem COMPEED® Blasenpflaster kann die weitere Entwicklung der Blase verhindert werden, denn COMPEED® polstert und schützt vor Reibung ohne zu verrutschen.

Das Pflaster enthält unsere Hydrokolloid-Technologie. Diese sorgt für ein optimales Wundheilungsmilieu und lindert sofort den Schmerz. Außerdem ist das Pflaster wasserfest und schützt die Wunde vor Bakterien und Schmutz.

Das Pflaster sollte nicht zu früh entfernt werden. Warte, bis es sich an den Rändern von selbst löst. Steche die Blase nicht absichtlich auf. Wenn sie sich nicht von selbst öffnet, reinige die Stelle mit Wasser und etwas Seife, weiche sie in einem Salzwasser-Fußbad ein (10 Minuten) und decke sie mit einem Schutzpflaster, beispielsweise COMPEED®, ab.

Wenn du weißt, dass du blasenanfällig bist, schütze die empfindlichen Stellen, ehe eine Blase entsteht.

Schütze außerdem die empfindliche Haut mit Produkten wie dem COMPEED® Anti-Blasen Stick oder COMPEED® Blasenpflaster, besonders, wenn du zu einem besonderen Anlass neue Schuhe tragen musst.