Skip to main content

Fußballen schmerzt

Hand- und Fußpflegeprodukte

Hier findest du Intensivcreme für rissige Fersen sowie Hornhaut-, Ballenschutz-, oder Fingerrissepflaster.

Fußballen schmerzt

Alle Infos zur Ursache eines Ballenzehs und was du tun kannst

Der Fußballen trägt einen großen Teil des Körpergewichts und ist daher im Alltag einer großen Belastung ausgesetzt, wodurch es zu Schmerzen im Fußballen kommen kann. Neben einer starken Belastung können den Schmerzen im Fußballen jedoch auch verschiedene Erkrankungen, wie ein Ballenzeh (Hallux valgus) zugrunde liegen.

Was ist ein Ballenzeh?

Ein Ballenzeh ist eine fortschreitende Erkrankung. Sie äußert sich darin, dass der große Zeh im Zehengrundgelenk gemeinsam mit dem angrenzenden Mittelfuß langsam, aber stetig zum äußeren Fußrand gedrückt wird. Im Laufe der Jahre knickt der große Zeh immer weiter zur Kleinzehenseite hin ab. An der Fußinnenseite entsteht der typische vorstehende Ballen.

Wie entsteht ein Ballenzeh?

Der Ballenzeh entwickelt sich meist doppelseitig aus einem Spreizfuß heraus, welcher u. a. durch das Tragen von zu engem Schuhwerk verursacht wird. Durch das Tragen von hochhackien Schuhen sind Frauen häufiger betroffen als Männer.

Wie wirkt sich ein Ballenzeh aus?

Durch Schuhdruck und die dauerhafte Fehlbelastung wird im Bereich des Ballens noch zusätzliches Knochenmaterial gebildet, was den Ballen weiter anschwellen lässt. Die Haut ist in diesem Bereich häufig verhornt, chronisch gereizt oder neigt zur Schwielenbildung an der Fußsohle oder einer Blase am Fuß sowie zu Entzündungen. Das wiederum führt zu Schmerzen beim Gehen und Stehen.

Wer an einem Ballenzeh leidet, versucht oft, die Beschwerden durch eine Schonhaltung beim Stehen bzw. Gehen zu reduzieren, wodurch nicht selten andere Probleme wie Verspannungen der Rücken- und Beinmuskulatur entstehen oder verstärkt werden.

Fußballen schmerzt – das kannst du tun?

  1. Wenn die Füße am Fußballen schmerzen, muss nicht unbedingt eine Fehlstellung der Grund sein. Auch eine Überbelastung, zum Beispiel nach einem Abend in Highheels, einer langen Wanderung oder wenn du viel stehen musstest, kann zu Schmerzen führen. Bei dauerhaften Schmerzen solltest du allerdings zum Arzt, am besten zu einem Orthopäden, gehen.
  2. Wenn du an Fußschmerzen im Ballenbereich leidest, hilft dir ein Ballenschutzpflaster , welches den Ballen rund um die großen Zehen des Fußes umschließt. Es nimmt sofort den Druck von der Stelle und lindert damit den Schmerz. Außerdem trägt das Ballenschutzpflaster dazu bei, die Haut geschmeidig zu halten – so wird zusätzlich Schwielen, Schwellungen oder Blasen vorgebeugt.