Skip to main content

Hühnerauge entfernen

Hühneraugenpflaster entdecken

Lindern sofort Schmerzen und Druck, schützen vor Reibung und helfen bei der Entfernung von Hühneraugen.

Compeed corn plaster pack

Alle Infos zur Behandlung

Ist das Entfernen von Hühneraugen Sache eines Fachmannes oder kannst du sie selbst behandeln? Hier bekommst du ausführliche Informationen, wie sich Hühneraugen entfernen lassen.

Tipps vor der Behandlung

  1. Sobald sich das Hühnerauge zu entwickeln beginnt, muss unbedingt Druck von der Stelle genommen werden – versuche daher, keine zu engen Schuhe zu tragen. Wenn du die Ursache beseitigts, vermeidest du auch einen Rückfall (Rezidiv).
  2. Nicht verletzen: Oft versuchen Betroffene mit Messern oder anderen scharfen Gegenständen ihr Hühnerauge zu entfernen. Das ist sehr gefährlich – ein verletztes Hühnerauge ist eine potentielle Eintrittsstelle für Keime und Bakterien. Eine Blutvergiftung kann die Folge sein.

Hausmittel gegen Hühneraugen

  1. Arnika-Tinktur: Regelmäßig aufgetragen (am besten mehrmals pro Tag sowie abends vor dem Schlafen) löst sich die Hornhaut des Hühnerauges nach und nach ab. Darunter bildet sich neue, glatte Haut. Die Arnika-Tinktur gibt es in der Apotheke.
  2. Essigwasser: Mische Haushaltsessig und Wasser im Verhältnis 3:1 und trage die Essiglösung mit einem Wattebausch oder -pad auf die Hornhaut auf und befestige ihn mit einer Mullbinde. Es empfiehlt sich, den Essigbausch mehrmals täglich auszuwechseln und über Nacht auf dem Hühnerauge zu behalten. Auch hier löst sich nach ein paar Tagen die Hornhaut ab.
  3. Klettenkraut: Besorge dir getrocknetes Klettenkraut aus der Apotheke und übergieße es mit einem Viertel Liter siedendem Wasser. Nach circa 10 Minuten ein Tuch mit der Lösung befeuchten und über den Tag verteilt auf die Stelle mit dem Hühnerauge legen.
  4. Aloe Vera: Nicht nur ein enormer Feuchtigkeitsspender, sondern auch ein Hausmittel gegen Hühneraugen: Das Hühnerauge mit dem Aloe Vera Saft einreiben und nach circa einer Woche sollte sich die Hornhaut verringern bzw. ablösen.

Die Wirksamkeit der verschiedenen Hausmittel wurde unsererseits nicht überprüft.

Hühneraugen entfernen mit Hühneraugenpflastern

Hühneraugenpflaster kannst du rezeptfrei in der Apotheke oder der Drogerie kaufen.

COMPEED® Hühneraugenpflaster mit und ohne Salizylsäure helfen nicht nur bei der Entfernung von Hühneraugen, sie lindern auch sofort den Schmerz und wirken der Ursache des Hühnerauges – dem Druck – entgegen. Erfahren Sie mehr zur Anwendung und Wirkung unserer Hühneraugenpflaster.

Ab wann zum Arzt oder Fußpfleger?

Ist die Behandlung trotz Hühneraugenpflaster erfolglos, beispielsweise wenn das Hühnerauge sehr tief ist, sollte ein Fachmann, zum Beispiel ein Hautarzt oder eine medizinische Fußpflege das Hühnerauge entfernen. Als Diabetiker oder Rheumapatient solltest du generell bei allen Problemen an den Füßen den Arzt aufsuchen.

Die Ursachen herausfinden und vermeiden

Hühneraugen entstehen durch Druck. Unter „Hühneraugen vorbeugen“ bekommst du praktische Tipps, wie du diesen vermeidest und die Ursachen bekämpfst.