Skip to main content

Neue Laufschuhe: Blasen keine Chance geben

Neue Laufschuhe: Blasen keine Chance geben

Eine schmerzhafte Blase kann deinen sportlichen Fortschritt völlig blockieren und sogar die Karrieren von Spitzensportlern unterbrechen. Obwohl sie nicht so schwerwiegend wie Brüche oder Verstauchungen sind, sollten Blasen nicht ignoriert werden. Sie können deine Konzentration und Leistungsfähigkeit erheblich beeinträchtigen. Für jeden Athleten und Hobbysportler sollte die Blasen-Vorbeugung schon bei der Wahl des richtigen Schuhs im Fokus stehen.

Beim Laufen können Schuhe oder Socken durch die sich wiederholende Bewegung bei jedem Schritt Reibung erzeugen. Sportschuhe, die zu eng oder zu groß sind, erhöhen die Reibung und verursachen Blasen beim Laufen. Laufschuhe werden speziell entwickelt, um Blasen und Verletzungen auch bei immer gleichförmigen Bewegungen zu verhindern, indem sie mit einer speziellen Polsterung zur zusätzlichen Unterstützung der Stoßdämpfung ausgestattet sind.

Die Auswahl des idealen Laufschuhs

Der ideale Laufschuh sollte zu deinem Laufstil und der Form deines Fußes passen. Informiere den Verkäufer beim Kauf neuer Schuhe über deine Laufroutine: Wie lange du schon joggst, in welcher Umgebung du das am liebsten tust und denke auch dran, eventuelle Problemzonen an deinen Füßen anzusprechen. Manche Laufschuhe sind für das Laufen auf der Straße konzipiert. Sie sind leicht, flexibel und federn die Füße auf harten und ebenen Oberflächen optimal ab. Andere Typen sind für das Joggen im Gelände ausgelegt – mit Felsen, Schlamm oder anderen Hindernissen. Diese Schuhe bieten mehr Stabilität für deine Knöchel und Halt auf unebenen Oberflächen.

Sobald geklärt hast, welche Art von Laufschuh zu dir passt, geht es an die Auswahl der richtigen Passform. Füße neigen bei starker oder langer Beanspruchung ebenso wie beim Laufen dazu, ein wenig anzuschwellen. Deswegen empfehlen wir, deine neuen Laufschuhe am Nachmittag oder Abend mit leicht geschwollenen Füßen anzuprobieren.

Stelle sicher, dass du genügend Platz für deine Zehen hast. Es sollte ungefähr eine Daumenbreite zwischen deinen Zehen und der Schuhspitze liegen. Dein Fuß sollte mittig auf der Schuhsohle positioniert sein.  Alles in allem sollte dein neuer Laufschuh deinen Fuß bequem und stabil umhüllen und nicht zu locker sitzen. So vermeidest du, dass sich durch zu große Reibung Blasen beim Laufen bilden.

Nachdem du ein passendes Paar gefunden hast, geht es ans Ausprobieren. Teste die Schuhe beispielsweise auf einem Laufband oder drehe ein paar Runden durch den Laden. So merkst du relativ schnell, ob die Schuhe irgendwo reiben oder du darin herumrutschst. Frage deinen Verkäufer auch gleich nach guten Laufsocken – sie können den Komfort noch deutlich verbessern. Wichtig zu wissen: Du solltest deine neuen Laufschuhe auch wirklich nur zum Laufen benutzen!

3 Tipps gegen Blasen beim Laufen

  1. Egal ob beim Joggen oder Teamsport, solange du deine neuen Schuhe einläufst, solltest du immer ein Paar Ersatzschuhe dabei haben. Sobald du spürst, dass sich in deinen neuen Lauf- oder Fußballschuhen Blasen bilden, kannst du die Schuhe sofort wechseln.

  2. Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du die gereizte Stelle mit einem COMPEED® Sport Blasenpflaster Mit einem speziellen Pflaster für Sportler musst du dein Spiel oder Lauftraining nicht abbrechen, sondern kannst bis zum Ende Gas geben.

  3. Ein letzter Tipp, um zu verhindern, dass neue Laufschuhe Blasen bilden: Verschwitzte Füße sind durch die erhöhte Reibung besonders anfällig für Blasen. Deshalb ist es wichtig, dass du deine Füße trocken hältst. Wir raten dir, deine Socken regelmäßig zu wechseln.