Compeed® Fingerrisse-Pflaster
Compeed® Fingerrisse-Pflaster

Compeed® Fingerrisse-Pflaster


Das Compeed® Fingerrisse-Pflaster lindert Schmerzen sofort und dient dem Schutz und der Behandlung bei Rissen an Nagelhaut, rissige Fingerkuppen und Schrunden an Fingern.

Dank seiner speziellen Form haften das Compeed® Fingerrisse-Pflaster wie eine zweite Haut und schützt durch seine wasserabweisende Oberfläche die feinen Wunden vor Schmutz und Bakterien.

Mit seiner Hydrokolloid-Technologie ermöglicht das Compeed® Fingerrisse-Pflaster eine feuchte und schnellere Wundheilung.

10 x # Anzahl der Pflaster

Verfügbar in deiner stationären Apotheke, Drogerie-Märkten und diversen Verbrauchermärkte.

So funktioniert’s – dank Hydrokolloid-Technologie

Dank seiner Hydrokolloid-Technologie mit Aktivgel bewahrt die Compeed® Fingerrisse-Pflaster den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Haut und ermöglicht eine feuchte Wundheilung. So sind die Fingerrisse nicht nur vor Wasser, Schmutz und Bakterien geschützt, sondern Schmerzen werden auch sofort gelindert. Das Beste: Deine Fingerrisse heilen deutlich schneller als unter einem herkömmlichen Pflaster.

Lindert den Schmerz
Beschleunigt die Wundheilung
Schützt wasserabweisend
Verhindert Infektionen durch Schmutz und Bakterien

Eigenschaften der Compeed® Fingerrisse-Pflaster

01

Hervorragende Haftung und abgeschrägte Ränder: Das Compeed® Fingerrisse-Pflaster passt sich Bewegungen an und haftet das Pflaster sogar an der Fingerkuppe tagelang sicher.

02

Wasserdichtes und atmungsaktives Design bewahrt natürliche Feuchtigkeit und schützt vor Keimen und Schmutz für schnellere Wundheilung

03

Diskretes Design für eine optische Anpassung an den Hautton

Anwendung

  1. Säubere und trockne die Haut vor der Anwendung.
  2. Entferne die Schutzpapiere, ohne die Klebefläche zu berühren.
  3. Drücke die Mitte des Pflasters auf der Fingerspitze an.
  4. Halte das Compeed® Fingerrisse-Pflaster am kreisrunden Ende fest und klebe den Streifen vorsichtig entlang des Nagelbettes auf.
  5. Löse das kreisrunde Ende ab.
  6. Klebe die zweite Hälfte des Pflasterstreifens auf und löse das zweite kreisrunde Ende ab. Die beiden Enden des Nagelpflasters sollten sich überlappen.

Bitte beachte:

  • Das Compeed® Fingerrisse-Pflaster sollte nicht zerschnitten werden.
  • Diabetiker sollten vor der Benutzung Rücksprache mit ihrem Arzt halten.
  • Wenn sich die betroffene Stelle verschlimmert oder entzündet, solltest du ärztlichen Rat suchen.

Dürfen Compeed® Fingerrisse-Pflaster auch bei entzündeten, eiternden und frisch vernähten Wunden verwendet werden?

Nein, in diesem Fall ist von einem Gebrauch der Compeed® Fingerrisse-Pflaster mit Hydrokolloid-Technologie abzuraten.

Warum darf man Compeed® Fingerrisse-Pflaster nicht schneiden?

Compeed® Fingerrisse-Pflaster mit der Hydrokolloid-Technologie haben ein einzigartiges Design mit abgeschrägten Rändern für besseren Halt. Ein Zuschneiden des Pflasters würde daher die Haftung beeinträchtigen.

Warum soll bei Diabetes vor der Anwendung Rücksprache mit dem behandelnden Arzt gehalten werden?

Bei einem Diabetiker kann die Wundheilung gestört und/oder das Schmerzempfinden stark herabgesetzt sein. Um Infektionen zu vermeiden, sollte ein Diabetiker zunächst Rücksprache mit seinem Arzt halten, bevor er Compeed® verwendet.

Was hilft gegen Fingerrisse?

Pflege und schütze deine Hände. Mit den Compeed® Fingerrisse-Pflastern linderst du nicht nur die Schmerzen, sondern beschleunigst auch die Heilung der Fingerrisse. Dabei legen sich die Compeed® Fingerrisse-Pflaster super unauffällig wie eine zweite Haut um deinen Finger und schützen wasserfest vor Keimen und Entzündungen.

Was sind Fingerrisse?

Fingerrisse sind spaltförmige Wunden, die rund um die Nägel und an den Fingerkuppen entstehen. Sie sind zwar fein und meist nicht lang, reichen aber oft bis in die Dermis – wie Schnitte von einem scharfen Messen. Darum sind Fingerrisse in der Regel sehr schmerzhaft.

Wie entstehen Fingerrisse?

Fingerrisse entstehen, wenn deine Finger trocken, gereizt oder stark beansprucht werden. Potentielle Auslöser für Fingerrisse sind daher:
– Kälte
– Seife
– Säure
– Chemikalien
– Allergien
– Eisen- oder Vitaminmangel
– Hautkrankheiten wie Neurodermitis

Wie kann ich Fingerrissen vorbeugen?

Vermeide Reizungen und Überbeanspruchung deiner Hände durch folgende Tipps:

  • Pflege deine Hände mit rückfettenden und feuchtigkeitsspendenden Produkten
  • Trage Handschuhe bei Kälte oder Handarbeit
  • Wasche deine Hände mit pH-neutraler Seife, nicht zu oft und nicht zu heiß
  • Vermeide Mangelernährung